Folge 0010 – Virtual Private Network (VPN)

avatar heckpiet Steam Wishlist Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon PayPal Fonodrom Icon Auphonic Credits Icon Flattr Icon PayPal pietcast Icon
avatar Alexander Fischer Steam Wishlist Icon
Wieder zusammen mit mirar eine Folge über Virtual Private Netwroks. Im Speziellen sprechen wir über OpenVPN, IPSec, tinc-vpn. Diesmal gibt es auch wieder ein Video Recording https://youtu.be/UQ-5JtGSB5A Leider sind wir zeitlich nicht mehr zu den “Security FuckUps” und den “Öttinger der Woche” gekommen. Das holen wir das nächste mal nach. Gerne würde mirar eine Einführung zum Intel PIN Framework https://software.intel.com/en-us/articles/pin-a-dynamic-binary-instrumentation-tool geben wenn Interesse besteht. Wir bitten daher um Feedback via Kommentaren, Twitter, APN oder per Email.

FOLGE 0010 – 22.04.2015

Flattr this!

2 Gedanken zu „Folge 0010 – Virtual Private Network (VPN)

  1. Zum Thema Hosting-Standort und Latenz – in der Episode wurde sowas gesagt wie: Westcoast Standort ist besser als Eastcoast … also zum Beispiel Chicago (paraphrasiert, ~ 0:20).

    Aber es ist doch umgekehrt – die Eastcoast ist geographisch näher an Europa als die Westcoast. Also sollte die Latenz dorthin entsprechend geringer sein.

    Und Chicago ist ja eher mittlerer Westen.

    Also ein Rechenzentrum in New York (= Eastcoast) sollte ganz gut geeignet sein. Von Deutschland aus gehen dann die Pakete sicherlich über Amsterdam und dann durch ein Unterseekabel direkt nach New York.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.